"Was heisst für euch eigentlich gesund?"


Schon oft wurden wir gefragt, was es genau heisst, wenn wir von gesunden Lunches sprechen.

Eine gute Frage, denn ob ein Mittagessen gesund ist oder nicht, hängt davon ab, was man sonst so isst. Gesund zu essen, heisst sich vielseitig und abwechslungsreich zu ernähren. Dass dies im Alltag oft schwierig ist, mussten wir leider allzu oft erfahren... Um es wieder einfacher zu machen, sich gesund zu ernähren, beachten wir bei unseren Lunches folgende Punkte:

 

Frische und natürliche Zutaten

Unser oberstes Gebot! Je frischer und natürlicher die Zutaten, desto mehr Mineralstoffe und Vitamine sind darin enthalten, welche unser Körper verwerten kann. Wir setzen ausserdem auf möglichst unverarbeitete Speisen.

 

Keine Zusatzstoffe

In unseren Lunches verzichten wir komplett auf die Beigabe von Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärkern u.a. in ihren Speisen. Warum? Naja, vielleicht sind wir da etwas altmodisch, aber wir vertrauen der Natur schlicht mehr als der Chemie.

 

Kein Fleisch

Der hiesige hohe Fleischkonsum pro Kopf ist nicht nur für unsere Umwelt ein Problem. Auch aus gesundheitlicher Perspektive essen wir zu viel (rotes) Fleisch. Für uns kommt hinzu, dass gerade in der Gastronomie die Herkunft von Fleisch sowie der Einsatz von Antibiotika und anderen Mitteln oft wenig transparent sind. Aus diesen Gründen verzichten wir in unseren Mittagessen komplett auf Fleisch.

 

Viel Gemüse

Nicht umsonst sind alle Arten von Gemüse in der Ernährungspyramide ganz unten, denn in ihnen ist fast alles enthalten, was unser Körper benötigt: Vitamine, Eiweisse, Mineralstoffe und vieles mehr. Wir achten darauf, dass jeweils viele verschiedene Gemüsearten in unseren Lunches verarbeitet werden.

 

Keine Kristallzucker

Unseren Speisen werden keine Kristallzucker beigegeben. Du findest das selbstverständlich? Wir auch, aber so einfach ist das gar nicht. In unzähligen verarbeiteten Produkten findet sich haufenweise Zucker (Ein Beispiel gefällig? 300ml Ketchup enthalten 22 Würfelzucker...). Wir finden: Gegen natürlich enthaltenen Zucker in Gemüse, Getreide und Früchten ist nichts einzuwenden. Aber man sollte es nicht übertreiben.

Comment